Winterreifenpflicht in Deutschland

0
26. Januar 2014 at 15:00  •  Posted in Sicher im Verkehr, Sicherheitstipps, Systemcheck by  •  0 Comments

Es ist wie jedes Jahr: Bevor der Winter kommt, müssen Winterreifen an das Auto montiert werden – ganz gleich, ob der Fahrer selbst genügend Erfahrung mitbringt, Winterreifen anbringen zu können oder sich unsicher ist, den Reifenwechsel selbständig durchzuführen und lieber eine Werkstatt aufsucht. Was ist bei der Winterreifenpflicht jedoch grundsätzlich zu beachten?

In der StVO ist kein Zeitraum für eine Winterreifenpflicht geregelt

Winterreifenpflicht Straße Schnee

Spätestens beim ersten Schnee gilt die Winterreifenpflicht (c) rudolf ortner / pixelio.de

Die Frage, wann Winterreifen zu montieren sind, ist nicht eindeutig geklärt. In Deutschland gibt es – laut der Straßenverkehrsordnung bzw. StVO – keinen speziellen Zeitraum, welcher für das Umstecken auf Winterreifen vorgesehen ist. Fakt ist: Sollten schlechte Straßenverhältnisse herrschen, dann gilt die Winterreifenpflicht und dabei auch gleichzeitig das Reifen Luftdruck Prüfen. Unter schlechten Straßenverhältnissen versteht man Reifglätte sowie Glatteis oder auch Schnee. Experten empfehlen die O-bis-O Regel: Das bedeutet, dass die Winterreifen im (O)ktober montiert werden und erst nach (O)stern wieder gewechselt werden sollten. Eine Winterreifenpflicht, welche besagt, wann die Winterreifen zu montieren sind, gibt es allerdings nicht.

Winterreifenpflicht missachten heißt Geldstrafe

Aber nicht nur das Verwenden der Winterreifen ist wichtig: Wer der Winterreifenpflicht nachkommt, der sollte auch beim Kauf achten, welche Reifen er erwirbt. Vor allem Billig-Angebote oder Discounter-Reifen sind in der Regel nicht empfehlenswert. Jahr für Jahr gibt es ab September Testberichte im Internet oder Automagazinen, welche die bekanntesten Reifenhersteller unter die Lupe nehmen. Von „No-Name“-Herstellern sollte Abstand genommen werden, sonst kann man sich nach dem vorhersehbarem Unfall schon bald nach einem Lackdoktor für den Schaden umschauen. Strafen gibt es bei Discount-Reifen aber nicht – auch nicht, wenn diese die Unfallursache sein könnten.

Winterreifenpflicht Reifenwechsel Schraubschlüssel

Für die Einhaltung der Winterreifenpflicht ist ein Reifenwechsel notwendig (c) Meike Pantel / pixelio.de

Gestraft wird allerdings, wenn man die Winterreifenpflicht verletzt, ebenso wie bei Nichtanlegen des Dreipunktgurtes. Ist der Autofahrer im Winter bei entsprechenden Straßenverhältnissen mit Sommerreifen unterwegs, werden 40 Euro berechnet. Sollte eine Behinderung von anderen Teilnehmern stattfinden, werden 80 Euro verlangt und ein Punkt eingetragen.

Versicherungsschutz bei Winterreifenpflicht

Interessant: Verursacht der Autofahrer mit den Sommerreifen einen Unfall, kommt die Haftpflichtversicherung dafür auf. Hat der Autofahrer jedoch eine Vollkaskoversicherung und einen Schaden an seinem Auto verschuldet, kann die Versicherung die Behebung des selbst verschuldeten Schadens ablehnen. Die Begründung: Der Autofahrer hat grob fahrlässig gehandelt.

Leave a Reply